Förderkreis
"Synagoge in Vöhl"
Förderkreis
"Synagoge in Vöhl"
Förderkreis
"Synagoge in Vöhl"
Förderkreis
"Synagoge in Vöhl"
Förderkreis
"Synagoge in Vöhl"

Frankenthal, Beyer


 Beyer Frankenthal                  Stammbaum Familie Frankenthal
geb. 1800 in Einershausen [1]
gest. 11.4.1877, morgens um 9 Uhr in des Anzeigenden [2] Wohnung zu Vöhl

Eltern:
Handelsmann Seligmann Jakob und dessen Ehefrau
Jettchen [3], geb. unbekannt [4]
oder eine Familie Selig [5]

Ehegatte:
Handelsmann Herz Frankenthal (1788- 1840) aus Altenlotheim

Kinder:
Isaak (1820- 1892)
Jettchen (1823- 1901)
Selig (1824- 1900)
Kesschen (1827- 1827)
Jakob (1829- ?)

Wohnung:
Altenlotheim:
1825: Haus Nr. 53
1827: Haus Nr. 10
1829: Haus Nr. 12
Vöhl:
1877: Haus Nr. 10


1820
Am 2. Mai wird ihr erstes Kind Isaak geboren.

1823
Das zweite Kind Jettchen wird am 18. Mai geboren.

1824
Sohn Selig wird am 22. Nov. geboren.

1827
Am 2. Februar wird Tochter Kesschen geboren.
Am 14. Dezember stirbt Kesschen (oder Keulchen).

1829
Am 14. Februar wird ihr viertes Kind Jakob geboren [6].

1840 und später
Ehemann Herz stirbt am 26. März 1840 in Altenlotheim.
Beyer zieht im Alter wohl zu ihrem ältesten Sohn Isaak nach Vöhl, wo sie auch stirbt.


[1] Ein Ort dieses Namens war bisher nicht zu ermitteln.
[2] "Anzeigender" war Sohn Isaak.
[3] Quelle: Sterbeurkunde der Beyer Frankenthal
[4] Ihr Enkel Hermann Hirsch Frankenthal bezeichnet sie bei der Todesmitteilung seines Vaters Isaak an das Standesamt als "Beier geborene unbekannt zu Altenlotheim"; Enkel Bernhard nennt sie "Bayer geborene unbekannt"
[5] Quelle: Ehevertrag zwischen Sohn Selig Frankenthal und Jettchen, geb. Löwenstern
[6] Als viertes Kind wird Jakob in seiner Geburtsurkunde bezeichnet.
Copyright © 2021 Synagoge Vöhl. Alle Rechte vorbehalten.