Förderkreis
"Synagoge in Vöhl"
Förderkreis
"Synagoge in Vöhl"
Förderkreis
"Synagoge in Vöhl"
Förderkreis
"Synagoge in Vöhl"
Förderkreis
"Synagoge in Vöhl"

Frankenthal, Bertha 2


  Bertha 2 Frankenthal              Stammbaum Familie Frankenthal
  verh. Strauss               

geb. 19.10. 1858 in Vöhl (Heiratsurkunde: 18.10.)
gest. am 7. Sept. 1943 [1] oder danach [2] in Auschwitz

Eltern:
Selig Frankenthal (1824- 1900)
und Johannette (gen. Jettchen) Frankenthal, geb. Löwenstern, verw. Kaiser (1827- 1911)

Geschwister:
Klärchen Kaiser (geb. 1846)
Hanchen (?) Kaiser (geb. 1849)
Lazerus Kaiser (geb. 1851)
Rickchen Kaiser, geb. 1854 (möglicherweise sind die Kinder auch ein Jahr früher geboren, denn die Altersangaben datieren vom 20. Febr. 1856)
Hermann Frankenthal (wohl 1856- 1940)
Lina Frankenthal (1861- 1941)
Bernhard Frankenthal (1863- 1934)
Julius Frankenthal (1865- ?)

Ehegatte:
Kaufmann Jacob Strauss aus Eimelrod (1852- 17. Nov. 1924)
Heirat: 11.5.1889 in Vöhl

Kinder:

Hermann
Hanna
Hugo

Wohnung:
Elternhaus: No 30 (Schulberg); letzte bekannte Adresse: Amsterdam


1867
Bertha ist zusammen mit ihren Geschwistern Herman und Lina sowie mit Emil Liebmann und Adolph Bär Schülerin der israelitischen Elementarschule in Vöhl.

1889
Ihre Verlobung mit Jakob Strauß wird am 26. Januar in der Zeitung angezeigt.

1924
In der Todesanzeige für einen Jakob Strauß in der Corbacher Zeitung vom 17.11.1924 wird Bertha nicht genannt; Strauß wird dort als Vater, Schwiegervater und Großvater bezeichnet.
Als Kinder sind Hermann, Julius, Louis und Bernhard erwähnt, außerdem 6 Enkelkinder. [3]

1943 (oder später)
Der Internationale Suchdienst gab folgende Informationen:
STRAUS-Frankenthal, Berta, born in Vöhl on 19.10.1858; Last known residence: Amsterdam, Lekstraat 50; was committed to Camp Westerbork on 20 March 1943; was transferred to Concentration Camp Auschwitz on 7 September 1943. Category: "Judin".

Sie soll dort zusammen mit ihren 3 Kindern Hermann, Hanna und Hugo gestorben sein.


Lebensdaten nach Descendancy Chart: 1858- 1944


[1] Quelle: nach Informationen von Carol Baird
[2] nach Descendancy Chart: 1944
[3] Angesichts der Anzeige und der stark abweichenden Namen der Kinder kann nicht ausgeschlossen werden, dass die Todesanzeige sich auf eine andere Person als Berthas Ehemann bezieht.
Copyright © 2021 Synagoge Vöhl. Alle Rechte vorbehalten.