Förderkreis
"Synagoge in Vöhl"
Förderkreis
"Synagoge in Vöhl"
Förderkreis
"Synagoge in Vöhl"
Förderkreis
"Synagoge in Vöhl"
Förderkreis
"Synagoge in Vöhl"

Frankenthal, Sara


 Sara Frankenthal                   Stammbaum Familie Frankenthal
 geb. Dickhoff

geb. März 1822 in Lichtenau, Kreis Paterborn
gest. 9.1.1905, Nachmittags um fünf und einhalb Uhr im Haus des Sohnes Hermann in Vöhl (Todesursache: Altersschwäche)

Eltern:
Handelsmann Moses Dickhoff und dessen Ehefrau Bertha, geb. Müller

Geschwister:
?

Ehegatte:
Isaak Frankenthal II (1820- 1892)
Heirat: 14. März 1855

Kinder:
Albert Frankenthal
Berta Frankenthal (1857- ?)
Hermann Hirsch Frankenthal (1858- 1920)

Wohnung:
Die Altenlotheimer Adresse ist bisher noch unbekannt.
Spätestens ab 1877 [1] in Vöhl:
Haus No 15; nach Einführung von Straßennamen: Arolserstraße 10


1855
Trauungsurkunde [2]

Nro 662 [3]
Im Jahr Eintausend achthundert fünfzig fünf den 14t März 1855 sind vor mir, dem Beigeordneten der Gemeinde Altenlotheim kreisamt Vöhl erschienen die Ehegatten: Isack Frankenthal II Ortsbürger alt 34 Jahr und dessen Ehefrau Sara Dickhoff von Lichtenau alt 26 Jahre Tochter ...... Moses Dickhoff von Lichtenau sodann die beiden Zeugen: David Höchster und Markus Oppenheimer und haben erklärt, daß sie Erstere, auf vorher von Großherzoglichem Kreisamt zu Vöhl ausgewirkten Heirathsschein am 13. März 1855 laut Bescheinigung des Rabbinen, welche sie hiermit vorzeigen, u Altenlotheim kopulirt worden seien, worüber ich gegenwärtigen Act geführt habe, und welcher nach geschehener Vorlesung mit den Erschienenen von mir unterschrieben worden ist.

Isack Frankenthal
Sarchen Frankenthal      Ehegatten

Mannes Höchster
Adam Backhaus III

Zur Beglaubigung
Der Bürgermiester
Für den verhinderten Bürgermeister [4]
Backhaus, Beigeordneter

[1] Quelle: Sterbeurkunde der Schwiegermutter Beier Frankenthal.
[2] Quelle: Staatsarchiv Marburg Bestand 330 Frankenau, Nr. D, 294
[3] Die Trauungen in Altenlotheim sind ab dem Jahr 1838 durchnummeriert, allerdings wird für jedes Jahr eine Nummer vergeben, auch wenn in dem betreffenden Jahr keine Trauung stattgefunden hat.
[4] Bürgermeister Mankel befindet sich wegen Rechtsvergehens im Zusammenhang mit der 48er Revolution in Haft.

Copyright © 2021 Synagoge Vöhl. Alle Rechte vorbehalten.