Förderkreis
"Synagoge in Vöhl"
Förderkreis
"Synagoge in Vöhl"
Förderkreis
"Synagoge in Vöhl"
Förderkreis
"Synagoge in Vöhl"
Förderkreis
"Synagoge in Vöhl"

Willkommen in der ehemaligen Synagoge!

 

Der Förderverein hält mit Veranstaltungen und Ahnenforschung die Geschichte der Juden in Waldeck-Frankenberg wach.

fish-eye600.jpg

Hier erscheinen in zufälliger Reihenfolge drei Bilder des Sakralraums:
Eric Peper hat eine Rekonstruktion geschaffen.
André Stremmel  hat eine Augmented-Reality-Tour 2021 erstellt.
Daniel Baird hat eine Aufnahme mit dem Fisheye-Objektiv gemacht.

Öffnungszeiten:
Besichtigungen mit Führung sind regelmäßig
vom 12. Juni bis 28. August
an Sonntagen von 15 bis 17 Uhr möglich.
Vom 25. Juli bis 2. September ist
montags bis freitags
von 8 bis 12 Uhr und 13 bis 17 Uhr

geöffnet.
Auch an anderen Tagen kann die Synagoge, wenn das Schild „OFFEN“ an der Tür hängt, besucht werden. Gruppen, die die Synagoge besichtigen wollen, können über die Telefonnummer 05635-1491 oder über die E-Mail-Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! einen Termin verabreden.

Über den Link öffnen sie

Führung und Guided Tour (Videos) zur Synagoge.


Hier finden sie die

Aufstellung der Ausstellungsstücke des Museums

Hier sehen sie den 

Rundgang zu ehemals von Juden bewohnten Häusern in Vöhl.

Ausstellung "Aktion Reinhardt"
vom 30. Mai bis 31. August
Öffnungszeiten siehe oben!


Sie kamen ins Ghetto... Sie gingen ins Unbekannte...


Grafik: Karl-Heinz Stadtler
Die Ausstellung hat die Gedenkstätte des KZs Majdanek erarbeitet. Auf dem Plakat sehen sie die Fotos von Holocaust-Opfern aus dem heutigen Landkreis Waldeck-Frankenberg.
Die 20 Rollups der Ausstellung werden von Raphaela Kula und Fritz Bornemeyer aus Bielefeld - www.atelier-ostbahnhof.de - zur Verfügung gestellt.

Parallel findet in thematischen Zusammenhang eine

Ausstellung des Kunstvereins Hansestadt Korbach e.V.

statt.

kunstverein_kb_4.jpg

Aufnahmen der Bilder und einer Skulptur von Mitgliedern des Kunstvereins Korbach erscheinen hier in zufälliger Reihenfolge.
Fotos: Ulrike Gründel (1), Karl-Heinz Stadtler (9)

Eine Aufstellung der Kunstwerke finden sie unter dem Link

Kunstausstellung des Kunstvereins Korbach 2022


Auf dieser Website erreichen sie über

150 Stammbäume jüdischer Familien

und ca.

5800 Biographien ehemaliger jüdischer Bewohner/innen

 Freitag, 1. Juli 2022, 18.30 Uhr, T. Würger,
"Noah - Von einem, der überlebte"

Foto: Fabian Weiss

Autorenlesung mit Takis Würger.
Er liest aus seinem Buch:

“Noah - Von einem, der überlebte“


Noah Klieger war 13, als er sich während der deutschen Besatzung Belgiens einer jüdischen Untergrundorganisation anschloss und half, jüdische Kinder in die Schweiz zu schmuggeln. Noah Klieger war 16, als er im Morgengrauen als Häftling in Auschwitz ankam, bei Minusgraden. Noah Klieger hatte noch nie geboxt, als am Tag seiner Ankunft im Konzentrationslager gefragt wurde, ob sich Boxer unter den Häftlingen befänden und seine Hand nach oben ging. Die tägliche Sonderration Suppe für die Mitglieder der Boxstaffel von Auschwitz ließ ihn lange genug überleben. Noah Klieger war 20, als die Konzentrationslager befreit wurden. Er hat drei Todesmärsche und vier Konzentrationslager überlebt in einer Zeit, in der ein Wort, eine gehobene Hand oder ein Schritt den Tod bedeuten konnten oder das Leben. Auch in den dunklen, eiskalten Stunden fand er Hoffnung, fand er Kämpfer für den Widerstand gegen die Deutschen, fand er Verbündete, die mit ihm Kartoffeln stahlen, fand er einen Arzt, der ihm das Leben rettete, fand er List und Glück und einen letzten Laib Brot.

Takis Würger erzählt die Lebensgeschichte des Noah Klieger – von seiner Kindheit im Frankreich der 1920er Jahre, seinem Überleben in den Konzentrationslagern der Nationalsozialisten bis zu seinem Engagement für die Staatsgründung Israels. Der Bericht eines großen Lebens – atemberaubend gut erzählt. Eine Geschichte, die nicht vergessen werden darf.


In Kooperation mit der Buchhandlung Thalia Korbach

Eintritt: 10,-€
Copyright © 2022 Synagoge Vöhl. Alle Rechte vorbehalten.

Aktuell sind 92 Gäste und keine Mitglieder online

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.