Förderkreis
"Synagoge in Vöhl"
Förderkreis
"Synagoge in Vöhl"
Förderkreis
"Synagoge in Vöhl"
Förderkreis
"Synagoge in Vöhl"
Förderkreis
"Synagoge in Vöhl"

Haus Mittelgasse 09, ehemalige Synagoge


Synagoge und Schule sind im Jahre 1827 erbaut. Von 1841 bis 1881 arbeitete und wohnte Lehrer Salomon Bär in dem Haus. Seit ca. 1900 war sie die Wohnung von Hermann Mildenberg und seine Frau Minna Mildenberg, die mit ihrer Familie Ende 1937 emigrierte.Die jüdische Gemeinde verkaufte das Haus im August 1938 an Familie Rost. Über die Familien Sprenger, Stevens und Röhling kam das Gebäude im Februar 2000 in den Besitz des Förderkreises „Synagoge in Vöhl“ e.V.

Informationen zu den Personen und deren Angehörigen erhalten Sie über die Stammbäume: Familie Mildenberg, Levi  und  Familie Bär.

Der Aufsatz Jüdische Schule in Vöhl beschreibt das jüdische Schulwesen mit den beiden Schulstandorten Mittelgasse 9 und der Arolser Str. 8.


  ©Kurt-Willi Julius; Synagoge während der Renovierung
 
Führung in Deutsch


Im Jahre 2020 haben zwei Schüler/in als Landkulturboten eine Führung erarbeitet.

Guided Tour in English

Please start the presentation with a click!
Conception, design, photos (unless otherwise mentioned):Kurt-Willi Julius, Walter Schauderna (WS);
Texts: Karl-Heinz Stadtler; Translation: Jeremy Deacon Carol Davidson Baird C January 2002


      
Öffnungszeiten    Anreise    Kontakt    Spenden   Sitemap    Links    Datenschutzerklärung   Impressum 
Copyright © 2022 Synagoge Vöhl. Alle Rechte vorbehalten.

Aktuell sind 83 Gäste und keine Mitglieder online

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.